Diurese (Total 265 Papers Found)

Diurese (265 Papers Found)
konzentratign anstellten, ergaben, daB bel alkalisehem Harn naeh intraveix6ser NaHCO 87 die Ausseheidung schneller erfolgt als bel sauTM Harnreaktion, vorausgesetzt, daB die Diurese nach einem einheitlichell Gesichtspunkt geregelt ist. Wir halten es daher frit notwendig, bei Verwendung der Farbstoffproben zur iuixktionellen Nierendiagnostik in ZukunIt die H-Ionenkonzentra• zu berfieksichtigen und emp 9 zur Herstellung vergleiehbarer Versuchsbedingung, durch vorherige Alkalizufuhr frit alkatisc ...
Das akute Nierenversagen ist in den meisten Fällen vermeidbar. Die rechtzeitige Erkennung eines sich anbahnenden Nierenversagens gelingt durch einfache Maßnahmen (Dauerkatheter, Mannit-Test). Diese Diagnostik muß allerdings gezielt erfolgen; sie stellt bereits einen Teil der Prophylaxe dar. Dazu gehören: 1. Schnelle intravasale Volumenauffüllung. 2. Korrektur von Störungen des Wasser- und Elektrolythaushaltes. 3. Erzeugung einer osmotischen Diurese. Schnelle intravasale Volumenauffüllung. ...
1. 56 gesunden, erbbiologisch hochreinen Wistarratten wurden jeweils 300 μC 32P/300 g Rattengewicht intravenös injiziert. In 33 Tieren wurde eine forcierte Salz-Wasser-Diurese, in 23 hingegen Durst-Antidiurese erzeugt. Nach unterschiedlich langer Dauer des jeweiligen Funktionszustandes wurden gleichzeitig GPC und GPÄ in Rinde und Mark quantitativ bestimmt sowie radiopapierchromatographisch die GPC- respektive GPÄ-32P-Aktivität gemessen. 2. Die gefundenen Gehalts- und Aktivitätswerte für G ...
Biologischer Versuch an Katzen: Nachweis einer im Urin Nierengesunder nicht vorhandenen kochsalzretinierenden Substanz (gemessen an der Chloridausscheidung) im Urin von Patienten mit Hypoproteinämie und Ödemen (idiopathische Hypoproteinämie, Amyloid- und Lipoidnephrose). Nach einer Maserninfektion konnte bei einem Nephrotiker, der vorher geringere Mengen dieser Substanz ausschied, trotz guter Diurese eine vermehrte Ausscheidung nachgewiesen werden. Bald darauf trat ein Rückfall ein. ACTH-Beh ...
Es wird über den Einfluß der Digitalisglykoside erster und einigen der zweiten Ordnung auf Sekretion und Gefäßreaktion der isolierten Froschniere berichtet. Es zeigte sich, daß alle untersuchten Digitalisglykoside, mit Ausnahme des Gitoxins, eine irreversible Vasokonstriktion besonders im arteriellen System bewirken. Die durch die Digitalisglykoside einmal eingeleitete Steigerung der Diurese bleibt auch nach Durchströmung mit normaler Flüssigkeit bestehen. Nur Convallamarin und Convallari ...
Exaggerated natriuresis and diuresis in chronic hypertension: Result of impaired fluid reabsorption in the loop of Henle. Micropuncture studies were performed in normotensive and chronically hypertensive rats (unilateral renal artery stenosis). Excretory and tubular function of the untouched kidney exposed to the high blood pressure (185 mm Hg) was investigated before and after i.v. 2.5% sodium chloride loading (0.1 ml/min) and compared to that of normotensive rats (98 mm Hg). The onset of diure ...
1. Calciumchlorid, in die Blutbahn gebracht, ist vermöge seiner Salzwirkung ein Diureticum; die Stärke seiner Wirkung ist der des Kochsalzes annähernd gleich. 2. Seine diuretische Wirkung tritt regelmäßig in die Erscheinung, wofern nicht Gaben gereicht werden, die infolge der allgemeinen Zirkulationswirkung des Calciums eine Blutdrucksenkung bewirken. Nur auf diese ist die unter Umständen zu beobachtende Diuresehemmung zu beziehen. Calciumchlorid, in die Blutbahn gebracht, ist vermöge sei ...
EINLEITUNG: Der Einfluss einer Eiweiß-reichen Nahrung auf die glomeruläre Filtration ist sowohl beim Gesunden als auch beim chronisch nierenkranken Patienten gut belegt, beim akuten Nierenversagen bei kritisch kranken Patienten jedoch noch nicht untersucht worden. Die vorliegende Studie untersucht daher die Wirkung einer hohen Zufuhr von Aminosäuren auf die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) und die N-Bilanz bei kritisch kranken Patienten mit akutem Nierenversagen. METHODEN: Vierzehn kritisch ...
Es wurde die Einwirkung einer 20–30 Min. langen K.W.-Besendung des HZS beobachtet auf Blutbild (20 Versuchspersonen), auf Temperatur, Atmung, Puls, Blutdruck (32 Versuchspersonen), Blutzucker (11 Versuchspersonen), Grundumsatz (17 Versuchspersonen), Spontandiurese (20 Versuchspersonen) und Wasserhaushalt (12 Versuchspersonen). Die Versuchspersonen waren zum größten Teil gesunde Kollegen und Kolleginnen. Blutbild, Temperatur, Puls, Atmung, Blutdruck, Blutzucker und Grundumsatz wurden nur geri ...
  • Dr. F. Gerritzen,
  • Pflüger's Archiv für die gesamte Physiologie des Menschen und der Tiere
  • 2005
Es wird das Resultat eines Experiments über Chlorausscheidung beschrieben, das 27 Stunden dauerte und an welchem 35 für gesund erachtete Personen teilnahmen. Die Versuchspersonen aßen und tranken jede Stunde dasselbe. Sie entleerten stündlich den Harn. Die Harnmenge wurde gemessen, und in jeder Portion wurde der Gehalt an Chlor nachVolhard bestimmt. Die Mittelwerte für jede Stunde wurden berechnet und in Kurve gebracht. 3 Erscheinungen werden gesondert besprochen: 1. Die Parallelität der C ...
Die Sterblichkeit von Patienten, die mit akutem Nierenversagen (ANV) auf ei­ ne Intensivstation aufgenommen wer­ den oder während der Intensivbehand­ lung ein ANV entwickeln, ist nach wie vor hoch [1, 2, 3]. Besteht oder tritt ein ANV im Rahmen anderer Organdysfunktionen auf, so erhöht sich die Sterblichkeit wei­ ter [3]. Trotz des Einsatzes der Nierener­ satztherapie hat in den letzten drei Jahr­ zehnten die Sterblichkeit von Intensivpati­ enten mit ANV nicht abgenommen [1, 2, 3]. Dies ...
Der Einfluss des Centralnervensystems auf den Stoffwechsel ist durch zahlreiche Beobachtungen aus dem tiiglichen Leben und der iirztlichen Erfahrung sicher gestellt. Die u und Besehleunigung des Stoffwechsels bei physiologisehen Stimmungen und Affecten ist in Aller Munde; wir wissen, dass bei gewissen nervSsen Affeetionen die Diurese veri~ndert wird, Eiweiss und Zueker im Harn auftritt. Besonders die G|ycosurie seheint im Verlaufe zablreicher functioneller und organischer Gehirnund Riickenmarksk ...
Über die renale Exkretion des Fremdstoffs Inulin ist in Versuchen an Tier (Kaninchen) und Mensch folgendes nachzuweisen: 1. Inulin ist im Nierengewebe in 3- bis 12fach größerer Menge vorhanden als im Blut und Harn dieser Niere; mit andersartiger und erweiterter Versuchsanordnung werden hiermit die 1954 mitgeteilten Ergebnisse4 bestätigt. 2. Inulin wird vom Darmepithel resorbiert und dann von den Nieren ausgeschieden, durchsetzt demnach 2 Säume von Zylinderepithelien. 3. Insulin löst eine F ...
Bald nach Einffihrung des Novasurols war man bestrebt, eine Form der Applikafion zu finden, welche die Notwendigkeit der h~ufigen Injektionen umgehen und hierdurch die Anwendung dieses vorziiglichen Diureticums, besonders in der Praxis, erleichtern sollte. Es wurden damals Novasurolkapseln hergestellt, die aber oHenbar sich nicht bewEhrt haben* und 1Engst nicht mehr im Handel zu haben sind. Die eigenen Untersuchungen erstreckten sich auf das prinzipiell gleichartig gebaute und wirkende Salyrgan. ...
Zur Einleitung einer Wasserdiurese durch einoder mehrmalige Wassergaben mit der Magensonde bei der Rat te werden yon verschiedenen Untersuchern sehr verschiedene Mengen yon Wasser oder stark hypotonischen Kochsalzl5sungen gegeben (BURN 1931; ANSELMINO, HOFFMANN u. KENNEDY 1932; Gn~MA~ u. GOODMAN 1937; ROBINSON U. FAR~ 1940; JEFFERS, LIVEZEY U. AUSTIN 1942; LANGECKER U. KUSCHINSKY 1947; R ~ L I , R~SZ, L E S L I E , DUM~ u. LAKEN 1950; HAm u. LANDIS 1942; BIRNIE, JENKINS, EVERSOLE U. GAUNT 1949; ...
Auf Grund unserer Untersuchungen mit Folinerin an 80 Kranken mit zum Teil hochgradigen Herzinsuffizienzerscheinungen und Störungen in der Reizbildung bzw. Reizleitung kommen wir zu folgenden Ergebnissen: 1. Folinerin erreicht in den Fällen von Herzinsuffizienz mit und ohne Rhythmusstörungen, in denen sonst die Behandlung mit Digitalis indiziert ist, dievolle Wirkung aufPuls, Diurese, Körpergewicht, Stauungserscheinungen und auf dassubjektive Befinden der Patienten; die diuretische Wirkung is ...
  • Alexander Szakáll,
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle Pathologie und Pharmakologie
  • 2005
1. Kallikrein vermag bei intravenöser Injektion eine Stoffwechselerhöhung hervorzurufen. Bei kohlehydratreicher Kost zeigt der R.Q. sogleich nach der Injektion eine initiale Senkung, bei Fettkost dagegen eine rasch vorübergehende initiale Steigerung. Während der Dauer der Umsatzerhöhung bei kohlehydratreicher Kost sinkt ein hoher R.Q. (über 0,9) langsam ab, ein niedriger R.Q. (unter 0,8) weist eine gewaltige Steigerung auf, ein mittlerer R.Q. (um 0,85) bleibt fast unverändert. 2. Kallikre ...
Es wurde die Verträglichkeit der SerumkonserveAdäquan — ein formyliertes Rinderserum — nach intravenöser Verabreichung geprüft. Dabei zeigte sich, daß an Rattennieren morphologische Veränderungen auftreten, die noch bis zu 7 Wochen nach der Injektion nachzuweisen sind. Diureseversuche, die an Kaninchen durchgeführt wurden, zeigen eine Zunahme der Diurese nach Adäquaninjektion. Bei Bilanzversuchen tritt eine Cl-Retention nicht ein. Diese Versuchsergebnisse zeigen, daß vor der Verwend ...
  • Marthe Vogt,
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle Pathologie und Pharmakologie
  • 2005
1. Chloralosenarkose hindert nicht die Untersuchung der Pituglandolhemmung der Diurese nach Wasserstoß an gastroduodenostomierten Hunden. 2. Die Methode der gekreuzten Zirkulation (Durchströmung des nur nervös mit seinem Rumpf verbundenen Kopfes) bei erhaltenem Rückenmark läßt sich für langfristige Versuche nicht anwenden, wenn es darauf ankommt, daß keine Durchmischung des Blutes aus den beiden Kreisläufen stattfindet. Chloralosenarkose hindert nicht die Untersuchung der Pituglandolhem ...
Nachdem sich herausgestellt hat te (BRuNN]~R, KUSCHINSKY U. P~TE~S 1958), da~ nach akuter oraler Wassergabe die Geschwindigkeit der Diurese bis zu einer Grenze yon 5,0--7,0 ml /Rat te yon der Menge des Uberschul~wassers abh~ngig ist, bei grSferen Wasserbelastungen aber nicht mehr zunimmt, und daft die Diuresegeschwindigkeit nicht yon d e r Menge des vorhandenen funktionsf~higen Nierenparenchyms begrenzt wird, waren die folgenden Fragen zu klgren: 1. I s t der begrenzende Faktor fiir die Geschwin ...
Die Anwendung milder therapeutischer Hypothermie (MTH) ist heute Standard in der Postreanimationsphase. Neben der günstigen Beeinflussung der neurologischen Erholung sind jedoch Interferenzen mit einer Reihe von metabolischen und hämodynamischen Variablen möglich. Wir untersuchten daher die Flüssigkeitsbilanz sowie Laktat- und Glukosewerte bei Patienten unter MTH. In diese retrospektive Studie wurden 88 mit MTH behandelte Patienten eingeschlossen. Die Laktat- und Glukosewerte wurden bei Aufn ...
Die Paraquatintoxikation ist in Deutschland ein seltenes Krankheitsbild. Der Zusammenhang zwischen Plasmaspiegel und Prognose ist von herausragender Bedeutung. Eine Übereinstimmung mit der ingestierten Menge ist nicht zwingend und macht Spiegelbestimmungen obligat. In der präklinischen Behandlungsphase liegt großes Potenzial, einen letalen Verlauf abzuwenden; die infauste Prognose höherer Plasmaspiegel erfordert die rigorose Aktivkohleapplikation und ggf. Intubation. Da Paraquat über die Ha ...
Long loops of Henle in rat kidneys fixed during an osmotic diuresis were marked by microinjection with a silicone rubber. In histological serial sections corresponding descending and ascending thin limbs in the inner medullary zone were identified and their luminal diameters measured. At any level of the inner medulary zone, the luminal diameter of descending limbs is considerably smaller than that of corresponding ascending limbs. This diameter difference is most drastic at the border between i ...
1. Bei Anwendung der Methode von Vorherr u. Friedberg hemmen 20, 40 und 100 μE Tonephin abgestuft die Diurese, wenn peroral mit 1%igem Alkohol hydriert wird. Unter peroraler Beladung mit isotonischer NaCl-Lösung ist dieser antidiuretische Tonephineffekt bei gleicher Dosierung stark herabgesetzt bis aufgehoben, teilweise sogar umgekehrt. Nach peroraler Beladung mit 2,5%iger NaCl-Lösung kommt es ausschließlich zu einem diuretischen Effekt des Tonephins. 2. Diese Diureseveränderungen sind vom ...
1. Subkutane Injektionen von Ergotamin und von Adrenalin bewirken deutliche Hemmung der Wasser- und der Kochsalzdiurese beim Blasenfistelhund. 2. Diese Hemmung ist nicht auf Störung der Resorption zurückzuführen. 3. Änderungen der Durchblutungsverhältnisse der Niere allein können die Diuresehemmung nicht restlos erklären. 4. Die Adrenalin- und Ergotaminhemmung läßt sich durch osmotisch kräftig wirksame Stoffe wie Harnstoff und Glaubersalz aufheben. 5. Ergotoxin hebt die Adrenalinhemmun ...
K.-H. Schlensker, K.-H. Breuker (Universit~its-Frauenklinik K61n): Ergebnisse der Eklampsiebehandlung in den Jahren 1955-1977 In der Zeit yon 1955-1977 wurden an der Universit~its-Frauenklinik K61n 58 Patientinnen wegen Eklampsie behandelt, bei 42 304 Geburten 0,14%. Die mfitterliche Mortalit/it betrug 5,2%, die kindliche 38%. Bei den Erstgeb~irenden betrug die Eklampsiefrequenz 1 : 458, bei den Zweitund Drittgeb~irenden nur 1 : 3630 und bei den Ffinftund Mehrgeb~irenden 1:416. Eine besondere Be ...
Über die bisher bekannte Wirkung des Vit. E hinaus wird auf die Wirksamkeit kleiner Einzelgaben (30 mg α-Tocopherol-Acetat = 1,0 Evion) auf die Diurese sowie auf eine nur von der Einzeldosis abhängige Wirkungsumkehr hingewiesen. Während bei Kranken mit hypophysärdiencephaler Oligurie 30 mg Vit. E die Diurese steigern, wird nach 60 mg die Diurese gehemmt. ...
Bei unseren Untersuchungen zur Frage der Bedeutung des enterohepatischen Kreislaufes bei der Regulation des Wasserhaushaltes ergab sich das Problem, ohne Behinderung des normalen Blutstromes Blutproben aus der V. portae und V. cava caudalis zu entnehmen, bzw. Wasser oder SalzlSsungen in diese Gefgge zu injizieren. Ffir die Dauerkatheterisierung von intraabdominalen Gefgl~en bei gr6geren Tieren sind in der Literatur mehrereMethoden angegeben worden (z.B. Angiostomie von Lo~DoN1). Ffir die g a t t ...
Ein 7jähriger Junge mit einer Ichthyosis vulgaris erhält zur Keratolyse eine 10%ige Salbenmischung mit der über einen Zeitraum von 4 Wochen großflächig 400 g Acetylsalicylat (0,6 g/kg Körpergewicht/d) perkutan appliziert wird. Wegen Hyperventilation unklarer Genese wird der Patient tief somnolent vom Hausarzt eingewiesen, nachdem asthmoide Beschwerden, Erbrechen, Hör- und Gleichgewichtsstörungen vorausgegangen sind. Aufgrund des Säurebasenstatus mit einer metabolischen Azidose, einer A ...
  • Dieter Paul Mertz,
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle Pathologie und Pharmakologie
  • 2004
In klinisch-experimentellen Untersuchungen an insgesamt 133 Versuchspersonen werden pharmakologische Eigenschaften, Nebenwirkungen und vermutlicher Wirkungsmechanismus von 6-Chlor-7-sulfamyl-3,4-dihydro-1,2,4-benzothiadiazin-1,1-dioxyd(Hydrochlorothiazid),einem oralen Diureticum, dargestellt und mit den Effekten anderer Diuretica verglichen. Danach bewirkt Hydrochlorothiazid (HC) durch Verminderung der tubulären Reabsorption von Natrium und Chlorid und in geringem Maße auch von Kalium eine osm ...
Nachdem J e n d r ~t s s i k 1) an einem Hydropiker die diuretische Wirkung des Quecksilbers konstatierte und sie auf geiiuderte Diffusionsverhaltnisse des Wassers zwischen Blut und Gewebe zuracki'tihrte, ist das Wesen der Quecksilberdiurese trotz vielfacher Anwendung am Krankenbett nur wenig geklart worden. Viele hutoren, wie z. B. kurz darauf S t i n t z i n g ~ ) , haben die Wirkung des Quecksilbers als eiue Beeinflussung des Nierenepithels angesehen. Von experimentellen Arbeilen, welche zur ...
  • Erkki J. Valtonen,
  • Virchows Archiv für pathologische Anatomie und Physiologie und für klinische Medizin
  • 1967
Eine Behandlung der Nierengegend von Kaninchen hatte keine Wirkung auf Blutdruck und Diurese. Dagegen verursachte eine Behandlung von Kopf und Hals einen vorübergehenden significanten Abfall der Diurese infolge eines gleichzeitigen vorübergehenden Abfalls des Blutdruckes. Treatment of the region of the kidneys of rabbits had no effect on the blood pressure and diuresis. On the other hand, treating of the region of the head and neck caused a transient significant decrease in the diuresis due to ...
Die Diurese, welche nach Eingabe von Koffein eintritt, ist yon verschiedenen Autoren auf verschiedene Beeinflussungen der ~Niere durch diesen Stoff zurtickgeft~hrt worden. Wiihrend die einen das Wesen tier Koffeinwirkung in einer Beeinfiussung der Epithelzellen tier Niere sehen, glauben die anderen J~nderungen der Blutzirkulation fiir das Zustandekommen der Diurese verantwortlich machen zu k5nnen. Die folgende Arbeit will untersuchen, welches Bild die physikalischen GrSssen, die bei der b~ierent ...
  • Hans T. A. Haas,
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle Pathologie und Pharmakologie
  • 2005
In Ergänzung früherer Untersuchungen, wurden Xanthin, 1, 3-dimethylxanthylsaures Na und das Natriumsalz des 1, 3-Dimethylxanthylsäure-methylesters auf ihre Diurese-, Blutdruck- und Herzwirksamkeit an Ratten bzw. dekapitierten Katzen und am isolierten Froschherzen geprüft. Xanthin erwies sich in niedriger Dosis ohne Wirkung, in höherer Dosis hemmte es die Diurese. Das 1, 3-dimethylxanthylsaure Na besaß deutliche diuresefördernde Eigenschaften. Die Wirkung reicht jedoch nicht über die ande ...
Narkotisierten Hunden (vier Gruppen von je fünf Tieren) wurde nach einer durch Aderlaß bedingten 1stündigen Hypotension und Anurie Macrodex, Rheomacrodex und Hämaccel ohne und mit Zusatz von THAM entsprechend dem jeweils entnommenen Blutvolumen infundiert. In den folgenden 3 Std. wurde der effektive renale Plasmafluß, Glomerulumfiltration, osmolare Clearance, U/P osmolar, Harnzeitvolumen und bei Infusion von THAM außerdem die Wasserstoffionen-konzentration und das Standardbicarbonat bestim ...
  • Dr. M. R. Bonsmann,
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle Pathologie und Pharmakologie
  • 2005
Es wurden drei verschiedenartig wirkende Narkotika bei intravenöser Zufuhr in ihrem Einfluß auf die Diurese wasserbelasteter Hunde untersucht: a) Pernocton bewirkt flüchtige Diuresehemmung und zwar sowohl in nur schlafmachenden Dosen, als auch in tiefer Narkose. b) Luminalnatrium erzeugt Diuresehemmung fast ohne Wirkung auf das Zentralnervensystem. Diese Hemmung ist durch intravenöse Ringerzufuhr nicht zu durchbrechen. Sie ist nicht durch verringerte Wasserresorption aus dem Darm vorgetäusc ...
Lipidsenker vom Typ der HMG-CoA-Reduktasehemmer spielen eine wesentliche Rolle in der Prophylaxe der Koronararteriosklerose. Eine mögliche Nebenwirkung besteht in der Auslösung von Myopathien, die vorwiegend bei Interaktion mit anderen Pharmaka beschrieben sind. Bei zwei Patienten trat nach kardiochirurgischen Eingriffen eine rhabdomyolysebedingte Myoglobinurie auf. In einem Fall war wegen eines kombinierten Aortenklappenvitiums eine mechanische Aortenklappe implantiert worden, im zweiten Fall ...
Eine angeborene Niereninsuffizienz ist selten. Häufigste Ursachen sind Fehlbildungen der Nieren und ableitenden Harnwege sowie autosomal-rezessive Zystennieren. Die Nierenfunktionseinschränkung kann sich bereits intrauterin mit verminderter/fehlender Diurese manifestieren und zu einem renal bedingten Oligohydramnion führen, welches oft eine Lungenhypoplasie verursacht. Während ältere Serien die Prognose der Feten mit renalem Oligohydramnion als schlecht bis infaust einschätzten, überlebt ...
  • Ludwig Walti,
  • Archiv für experimentelle Pathologie und Pharmakologie
  • 2005
Ueber die Einwirkung des Atropins auf die Harnsecretion lag. bis vor Kurzem nut eine Mittheilung yon G r a y vor, welcher die Harnmenge naeh Atropineinwirkung vermehrt fand. Doeh sind seine Beobaehtungen und Angaben ganz beili~ufige. Nach ihm ging an die Untersuchnng der Frage W. T h o m p s o n ~), und zwar veranlasst durch die Wahrnehmung, welche G r y n s 2) gemacht hatte, class bei Hunden die Diurese auf einige Stunden aussetzte, wenn man denselben ein Gemiseh yon Atropin und Morphin unter d ...
Wann ist ein akutes Nierenversagen ein akutes Nierenversagen? Vorausschickend ist es von Bedeutung, sich die im Beitrag Teil I unter Definition des ANV erwähnte Uneinigkeit bei der Begriffsdefinition noch einmal bewusst zu machen. Ein drohendes ANV liegt für uns vor, wenn folgende Parameter zutreffen: 1. Diurese <200 mL in den letzten 12 Stunden 2. Diurese <0,5 mL/kg/h in den letzten drei Stunden (1) 3. Kreatininanstieg über 50% zum Vortag (z.B. von 0,8 auf 1,3 mg/ dL) 4. Hyperkaliämie ...
  • W. J. Godlowski,
  • Naunyn-Schmiedebergs Archiv für experimentelle Pathologie und Pharmakologie
  • 2005
Die Frage der Beeinflussung der Diurese dureh das Zentralnervensystem ist seit den Arbeiten yon C laude B e r n a r d nnd E e k h a r d zum Gegenstand zahlreieher Forsehungen geworden, ohne daft sie zu einer befriedigenden LSsung gelangt ist. Die Arbeiten der letzten Jahre haben besonders die Bedeutung des Zwisehenhirns ftir die Regulation der Diurese hervorgehoben ( A s e h n e r , Camus und R o u s s y , L e s e h k e , ) l o l i t o r und Pick1)). Zuletzt wurde aueh auf die golle des Striatur ...
In a prospectively randomized trial, 50 human cadaver kidney graft recipients were tested for the effect of dopamine infusion on kidney function after transplantation. The kidneys were taken from beating-heart donors under optimal conditions. The dopamine infusion did not affect the dialysis frequency in the 1st week after transplantation, in the dopamine group only slightly better creatinine clearances could be detected. However, the diuresis increased significantly when dopamine was given and ...
An narkotisierten Ratten und Katzen wurde die Nierenoberfläche mit dem Auflichtmikroskop photographiert und so der Lumendurchmesser und der Gesamtdurchmesser proximaler und distaler Tubuli bestimmt. BeiAntidiurese beträgt der proximale Lumendurchmesser von 70 g schweren Ratten in vivo 16,4±1,8μ, bei 300 bis 330 g schweren Ratten 22,8±0,7μ, und bei Katzen 17,2±0,7μ. Nach Unterbrechung der glomerulären Filtration (Aortenabklemmung oder Hilusdurchtrennung) kommt es innerhalb von 20 bis 120 ...
ausgegliehen. Eine gleiehzeitige StSrnng der tubuli~ren l~esorption fiir die einzelnen Komponenten des tnbuli~ren Hams l~Bt sich allerdings nieht aussehlieBen. In den F~llen, in denen ein isotoniseher oder leicht hypertoniseher H a m gefunden wnrde, kommt es dagegen zu einem Ausgleieh der osmotischen Gradienten vielMeht deshalb, weft die t{esorptionsf/~higkeit des entsprechenden Nephronabsehnittes dnrch die StrSmungsgesehwindigkeit des tubuliiren Hams in jedem einzelnen Tubulns nieht iiberstiege ...
Bei Hunden wurden beide Karotiden in Hautläppchen eingelegt und die Ureteren fistelartig nach außen verlegt. Die Kompression der Karotis verursachte eine Reduktion der Diurese ohne entsprechenden Abfall der glomerulären Filtration. Die „natriuresis” und die Na-Clearance nahmen ab, während die tubuläre Natrium-Reabsorption zunahm. Der Kreatinin-Konzentrationsindex war erhöht. Das antidiuretische Hormon wurde biologisch an Ratten getestet. Dabei zeigte sich, daß die antidiuretische Akti ...
The effects of acute high concentrations of plasma calcium on the excretion of water and electrolytes have been investigated in dogs. Ca has been given as single intravenous injection of CaCl2, as intravenous infusion of CaCl2 and of calciumgluconate, and as direct infusion of CaCl2 into one renal artery. Control experiments have been performed with equivalent amounts of NaCl resp. sodiumgluconate. 1. I.v. injections of 0.75–1.5 meq/kg Ca as CaCl2 increase the excreted amount of water, Na, K, ...